Der fünfmalige Weltmeister Sebastien Loeb hat auf der 2. Etappe der Portugal-Rallye die Konkurrenz in Grund und Boden gefahren und mit Bestzeiten bei allen 6 Wertungsprüfungen des Tages die Führung übernommen. Der Citroen-Pilot aus Frankreich hat vor den abschließenden fünf Prüfungen der 3. Etappe am Sonntag 26,8 Sek. Vorsprung auf den Finnen Mikko Hirvonen im Ford.

Auf Rang drei folgt Loebs Marken-Kollege Dani Sordo aus Spanien mit einem Rückstand von 56,4 Sek.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel