FIA-Präsident Max Mosley will ab 2013 einen einheitlichen "Weltmotor" sowohl in der Formel 1 als auch in der Rallye-WM einsetzen.

"Wir denken über einen universellen Motor nach, der als Turboversion in der Formel 1, als Saugmotor in den niedrigeren Kategorien und in einer Turboversion oder als Saugmotor in der Rallye-WM eingesetzt werden könnte", so Mosley am Rande der Portugal-Rallye.

Mosley schwebt ein einheitlicher Basismotor vor, bei dem nur "Außenbereiche" wie KERS oder Energierückgewinnungssysteme vom Auspuff oder der Kühlung entwickelt würden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel