Der britische Titelverteidiger Tom Sykes hat seine Führung in der Gesamtwertung der Superbike-WM trotz eines achten Platzes im zweiten Rennen im portugiesischen Portimao weiter ausgebaut.

Den ersten Durchgang hatte der Kawasaki-Pilot noch für sich entscheiden können.

Sylvain Guintoli (Aprilia), Zweiter in der Gesamtwertung, schob sich im zweiten Rennen noch an Sykes vorbei auf Rang sieben.

Nach seinen zweiten Rang im ersten Durchgang verlor der Franzose weitere vier Zähler auf Sykes, der mit 284 Punkten vor Guintoli (241) führt.

Der Sieg im 16. WM-Lauf ging an den Briten Jonathan Rea.

Der Honda-Pilot kam beim auf 18 Runden reduzierten Regenrennen mit den schwierigen Bedingungen am besten zurecht.

Nächste Station der Superbike-WM ist in einer Woche Laguna Seca in den USA.

Hier gibt es alles zum Motorsport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel