Mit dem dritten Doppelsieg in Folge und dem vierten insgesamt hat sich Audi in der American Le Mans Series (ALMS) vorzeitig die Meisterschaft in der Herstellerwertung der LMP1-Klasse gesichert.

Beim Grand Prix im kanadischen Mosport hatten Lucas Luhr und Marco Werner in ihrem Audi R10 TDI nach 2:45 Stunden (127 Runden) 21,392 Sekunden Vorsprung vor ihren italienischen Team-Kollegen Rinaldo Capello und Emanuele Pirro.

Insgesamt haben die "Herren der Ringe" in dieser Saison bereits sechs Rennen zu ihren Gunsten entschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel