Valentino Rossi denkt über einen Abschied aus dem Motorrad-Zirkus nach.

"Ich hoffe auf einen Wechsel", sagte der Italiener vor dem GP von Japan in Motegi. "Ich hoffe, ich werde den zweiten Teil meiner Karriere auf vier Rädern bestreiten", stellte der siebenfache Weltmeister klar. "Für die Formel 1 ist es zu spät, die erste Option ist die Rallye-WM."

Die Entscheidung soll 2010 fallen. Zehn Jahre wolle er danach noch aktiv bleiben. Auch ein Auto hat Rossi bereits im Visier: "ich habe gute Beziehungen zu Ford."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel