Sebastien Loeb fährt bei der 28. Rallye Argentinien rund um Cordoba seinem 5. Sieg im 5. Rennen der Saison entgegen.Der Weltmeister der vergangenen vier Jahre hat vor den letzten 5 Wertungsprüfungen über 47,8 km 58,6 Sek. Vorsprung auf seinen Citroen-Kollegen Dani Sordo aus Spanien und 1:40,1 Min. auf den Finnen Jari-Matti Latvala im Ford Focus.

"Ich bin die ganze Zeit am Limit gefahren. Ein großartiger Tag," freute sich der Franzose, der vom Pech des Finnen Mikko Hirvonen profitiert, dessen Ford mit überhitztem Motor liegenblieb.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel