Sebastien Loeb hat bei der 28. Rallye Argentinien rund um Cordoba als erster Fahrer seinen fünften Saisonsieg nacheinander gefeiert.

Zugleich war es seit 2005 Loebs fünfter Sieg in Folge in Argentinien. Der Citroen-Pilot führt nun in der WM-Wertung mit der Idealzahl von 50 Punkten. Dani Sordo, Teamkollege des Weltmeisters, kam als Zweiter ins Ziel und sorgte für den zweiten Citroen-Doppelsieg der Saison.

"Ich bin die ganze Zeit am Limit gefahren. Ein großartiger Tag", sagte Loeb.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel