vergrößernverkleinern
Nasser Al-Attiyah wechselte im Jahr 2009 von BMW ins VW-Team © getty

Der 40-Jährige profitiert bei der 8. Etappe vom Pech seines Teamkollegen Carlos Sainz und feiert den zweiten Tagessieg in Folge.

Copiapo - Im VW-internen Zweikampf um den Sieg bei der Dakar-Rallye ist Nasser Al-Attiyah aus Katar an die Spitze gestürmt.

Zusammen mit seinem Berliner Beifahrer Timo Gottschalk feierte Al-Attiyah den zweiten Tagessieg in Folge.

Das Duo nahm auf den 508 Wertungskilometern der 8. Etappe zwischen Antofagasta und Copiapo in Chile am Montag Vorjahressieger und Teamkollege Carlos Sainz 6: 36 Minuten ab.

Dadurch liegen Al-Attiyah und Gottschalk in der Gesamtwertung jetzt 5:14 Minuten vor dem Spanier.

Sainz im Pech

Sainz hatte rund 50 Kilometer vor dem Ziel noch rund zwei Minuten Vorsprung vor dem Duo gehabt, dann aber in den Sanddünen vor der durch die Rettung der Bergarbeiter weltbekannten Minenstadt Copiapo noch viel Zeit verloren.

"Ich bin leider zweimal steckengeblieben", sagte der zweimalige Rallye-Weltmeister.

Von diesem Pech profitierte Al-Attiyah und sorgte seinerseits mit seinem insgesamt dritten Etappenerfolg für das obligatorische Sieger-Eis für die VW-Crew.

Gottschalk hofft auf nächsten Coup

Am Dienstag geht es auf einer 235 Kilometer langen Schleife rund um Copiapo erneut in die Dünenfelder, und Gottschalk hofft auf einen weiteren Coup.

"Das sandige Terrain sollte Nasser sehr gut liegen", sagte der Berliner.

Noch im Vorjahr hatte Gottschalk zusammen mit Al-Attiyah bei der knappsten Entscheidung der Dakar-Geschichte mit 2:12 Minuten gegenüber Sainz den kürzeren gezogen.

[kaltura id="0_fx0ktfzu" class="full_size" title="Ein Tag hinter den Kulissen"]

Coma baut Vorsprung aus

Bei den Motorrädern feierte Marc Coma seinen dritten Sieg bei der Dakar 2011.

Der KTM-Pilot aus Spanien war 1:55 Minuten schneller als sein französischer Markenkollege Cyril Despres und vergrößerte seine Gesamtführung vor dem Vorjahressieger auf 9:19 Minuten.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel