Weltmeister Sebastien Loeb aus Frankreich hat bei der Jordanien-Rallye nach dem zweiten Tag die Führung übernommen.

Der Citroen-Pilot gewann am Freitag nach Rang drei am Vortag alle sechs Wertungsprüfungen und verdrängte damit den nach dem Auftakt führenden Ford-Fahrer Jari-Matti Latvala von der Spitzenposition.

Latvalas Marken-Kollege, Vizeweltmeister Mikko Hirvonen (beide Finnland), schied nach der ersten Wertungsprüfung wegen einer gebrochenen Radaufhängung aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel