WM-Spitzenreiter Sebastien Loeb aus Frankreich hat am zweiten Tag der Türkei-Rallye die Führung übernommen.

Der Citroen-Pilot liegt nach insgesamt 17 Wertungsprüfungen 16,2 Sekunden vor dem Norweger Petter Solberg (Citroen).

Dritter ist der Finne Mikko Hirvonen (Ford) 17,3 Sekunden zurück.

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Raikkönen (Citroen) verbesserte sich am zweiten Tag vom achten auf den sechsten Platz.

Der Umsteiger aus Finnland, der zuletzt bei der Jordanien-Rallye den achten Platz belegte und dafür seine ersten WM-Zähler erhielt, liegt aber schon 4:37 Minuten hinter Loeb.

Am Sonntag stehen in der Türkei die letzten sechs der insgesamt 23 Wertungsprüfungen auf dem Programm.

Loeb führt in der WM-Gesamtwertung nach drei Läufen mit 68 Punkten vor Latvala (43) und Hirvonen (37).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel