Zwei Tote und 14 Verletzte gab es bei einem Unfall bei einer Rallye im afrikanischen Ruanda. Ein Auto raste dabei unkontrolliert in eine Zuschauermenge. Dies berichteten lokale Medien.

Ein kenianischer Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr in die Gruppe von Zuschauern. Das Rennen fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum Weltumwelttag am 5. Juni statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel