Rekordweltmeister Sebastien Loeb (Frankreich) steht nach dem zweiten Tag der Deutschland-Rallye vor seinem achten Gesamtsieg in Folge. Der Elsässer liegt beim neunten WM-Lauf der Saison nach 14 von 19 Wertungsprüfungen in seinem Citroen C4 35,7 Sekunden vor seinem spanischen Markenkollegen Daniel Sordo.

Auf dem dritten Platz folgt jetzt der französische Shootingstar Sebastien Ogier (Citroen), der aber bereits einen Rückstand von 2:07,1 Minuten auf Loeb hat.

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen (Finnland) liegt in einem weiteren Citroen auf Rang sechs mit einem Rückstand von 7:24,4 Minuten.

Eine überzeugende Vorstellung liefert der Deutsche Meister Hermann Gassner junior, der mit Beifahrerin Kati Wüstenhagen auf Rang 24 liegt.

Die Rallye endet am Sonntagmorgen mit einer spektakulären Prüfung in der Trierer Innenstadt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel