Der Reifenhersteller Pirelli steigt nach der Saison 2010 aus der Rallye-Weltmeisterschaft aus. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Einstieg in die Formel 1, für die die Italiener ab dem Jahr 2011 die Pneus liefern.

Pirelli verlasse die WRC mit erhobenem Haupt: "Wir haben die Serie in einer der schwierigsten, wirtschaftlichen Zeiten unterstützt", sagt Motorsportchef Paul Hembery, der betont, dass Pirelli auch weiterhin dem Rallye-Sport in nationalen Meisterschaften und der IRC treu bleiben wird. "Dort gibt es richtigen Wettbewerb", zitiert "motorsport-magazin.com" Hembery.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel