Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Raikkönen erwägt nach dem plötzlichen Tod seines Vaters Matti offenbar sein Karriereende.

"Derzeit liegt alles auf Eis", sagte Raikkönens Co-Pilot Kaj Lindström der finnischen Tageszeitung "Iltalehti" über die Pläne Raikkönens angesichts des Todesfalls.Raikkönen war vor der vergangenen Saison von der Königsklasse zur Rallye-WM gewechselt.

Sein Vater starb zwei Tage vor Heiligabend im Alter von 56 Jahren. Matti Raikkönen hatte Kimis Karriere früh gefördert und war ständiger Begleiter seines Sohnes.

Über die Zukunft Raikkönens hatte es schon zuvor Spekulationen gegeben. Zwar hatte er kürzlich betont, gerne in der Rallye-WM zu bleiben. Für welches Team er 2011 fahren könnte, ist aber nicht klar. Sein Sponsor (Red Bull) zögert noch, den Vertrag mit dem 31-Jährigen zu verlängern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel