Titelverteidiger Carlos Sainz hat auch die zweite Etappe der Rallye Dakar gewonnen.

Der Spanier gewann das 764 Kilometer lange Teilstück von Cordoba nach San Miguel mit seinem Beifahrer Lucas Cruz vor dem zweiten VW-Duo Nassar Al-Attiyah und Timo Gottschalk.

Das Podium komplettierte Rekordsieger Stephane Peterhansel. Der X-raid-BMW-Pilot lag lange Zeit auf dem zweiten Rang, musste aber letztlich mit Platz drei zufrieden sein.

Auf der vierten Position folgte mit Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz das dritte Duo von VW.

Dagegen büßten Mark Miller und Ralph Pitchford nach einem Ausritt zu Beginn der Prüfung mehr als 40 Minuten ein.

In der Gesamtwertung führt Sainz 3:05 Minuten vor Peterhansel, Al-Attiyah liegt weitere 14 Sekunden zurück. Neuer Vierter ist de Villiers.

"Das war ein hervorragender Tag für Volkswagen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis", sagte VW-Motorsportchef Kris Nissen und ordnete das Ergebnis ein: "Heute hat sich bestätigt, dass Peterhansel unser stärkster Gegner ist."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel