VW-Werkspilot Nasser Al-Attiyah aus Katar bekommt nach seinem Sieg bei der Dakar-Rallye in seiner Heimat einen ganz besonderen Auftritt.

Mit seinem VW Touareg soll er am 29. Januar in Doha beim Finale der Fußball-Asienmeisterschaft ins Khalifa-Stadion fahren. Dieses Turnier ist die erste große Fußball-Veranstaltung in dem Emirat, nachdem Katar im Dezember überraschend den Zuschlag für die WM 2022 erhalten hatte.

Auch während der Rallye in Argentinien hatte der 40-jährige Al-Attiyah, der gemeinsam mit seinem Berliner Beifahrer Timo Gottschalk zum ersten Mal die Dakar gewann, mit den Kickern seines Landes mitgefiebert.

Die Katarer waren am Sonntag fast zeitgleich mit Al-Attiyahs Siegerehrung durch einen 3:0-Erfolg gegen Kuwait ins Viertelfinale eingezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel