WM-Spitzenreiter Mikko Hirvonen aus Finnland hat zum Auftakt der Portugal-Rallye die erste Wertungsprüfung in den Straßen von Lissabon gewonnen.

Hirvonen war in seinem Ford Fiesta RS auf dem 3,27 Kilometer langen Kurs 1,3 Sekunden schneller als Rekordweltmeister Sebastien Loeb aus Frankreich im Werks-Citroen. Dritter wurde mit 2,1 Sekunden der Norweger Petter Solberg (Citroen).

Hirvonen hatte den Saisonauftakt in Schweden gewonnen, Loeb sich danach bei der zweiten Station in Mexiko durchgesetzt. In der Gesamtwertung führt Hirvonen mit 46 Punkten vor seinem französischen Widersacher (37.), der seit sieben Jahren ununterbrochen Weltmeister ist.

Beim dritten von 13 WM-Läufen stehen am Freitag weitere sechs Wertungsprüfungen auf dem Programm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel