Die Rallye Dakar geht 2013 in Chile zu Ende. Das teilten die Organisatoren am Donnerstag mit.

"Chile überzeugte uns mit guten Argumenten", sagte Rennleiter Etienne Lavigne. Das Land habe sich sehr um die Teilnahme an der Rallye bemüht. Lavigne sei daher stolz, diese Entscheidung verkünden zu können.

Der genaue Zielort steht noch nicht fest. Im kommenden Jahr endet die Rallye in der peruanischen Hauptstadt Lima.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel