Rekordweltmeister Sebastien Loeb, Ex-Formel-1-Champion Kimi Räikkönen und 23 deutsche Fahrer:

Den heimischen Rallye-Fans wird bei der Deutschland-Rallye vom 19. bis 21. August rund um Trier einiges geboten. Während Loeb bei der neunten WM-Auflage der Rallye seinen neunten Sieg anpeilt und Räikkönen auf einen ähnlichen Achtungserfolg wie bei seiner ersten Sonderprüfungs-Bestzeit im Vorjahr hofft, können sich die deutschen Fahrer einmal einem großen Publikum präsentieren.

Besonders im Fokus stehen dabei unter den 89 Piloten aus 28 Nationen der am Donnerstag veröffentlichten offiziellen Starterliste vor allem Aaron Burkart (Berlin) und Christian Riedemann (Sulingen).

Burkart, im Vorjahr Junioren-Weltmeister, aber danach ohne WM-Cockpit für diese Saison, steuert einen WRC-Fiesta des Ford-Kundenteams Stobart. Riedemann, der normalerweise in der WM-Akademie des Automobil-Weltverbandes FIA in der WM unterwegs ist, bekommt eine Chance vom künftigen VW-Team.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel