Nur der Finne Mikko Hirvonen kann am Wochenende beim Finale der Rallye-WM in Wales noch den achten Titelgewinn in Serie von Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb verhindern.

Der Citroen-Pilot aus Frankreich führt nach 12 von 13 Läufen vor der Großbritannien-Rallye (10. bis 13. November) in der Fahrerwertung mit 222 Punkten vor dem Finnen (Ford Fiesta/214).

Die Marken-WM hat Loeb mit dem Citroen-Team bereits vor Hirvonens Rennstall gewonnen.

Loeb übernahm vor eineinhalb Wochen durch seinen siebten Sieg bei der Spanien-Rallye die Führung vor dem zuvor punktgleichen Hirvonen. Loebs Landsmann und Teamkollege Sebastien Ogier vergab dabei seine Titelchancen.

Es war zugleich der vierte Sieg in Folge für Loeb und der insgesamt 67. seiner Karriere in der Rallye-WM.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel