VW hat für den Einstieg in die Rallye-WM einen ersten Coup gelandet. Volkswagen verpflichtete den Franzosen Sebastien Ogier, der die abgelaufene Saison als Dritter der Gesamtwertung beendet hat.

Der 27-Jährige, der bei Citroen als "Kronprinz" von Dauer-Champion Loeb galt, wechselt mit sofortiger Wirkung zusammen mit seinem Co-Piloten Julien Ingrassia (31) zu Volkswagen Motorsport.

Dort soll er die Entwicklung des Polo R WRC für den Einstieg in die Rallye-Weltmeisterschaft ab 2013 maßgeblich mitgestalten.

"Volkswagen ist die Nummer eins in Europa und bald in der Welt", sagte Ogier: "Ich bin sicher, dass sie mit dem Ziel antreten, in der Rallye-WM den Titel zu holen. Und ich freue mich, von Beginn an dabei zu sein."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel