Der Finne Jari-Matti Latvala hat die Schweden-Rallye gewonnen.

Der Ford-Pilot setzte sich mit 16,6 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Mikko Hirvonen im Citroen DS3 durch. Auf Rang drei landete mit weiteren 22,2 Sekunden Rückstand Latvalas norwegischer Markenkollege Mads Ostberg.

Serien-Weltmeister Sebastien Loeb (Frankreich) musste sich bei fast drei Minuten Rückstand mit dem sechsten Platz begnügen. Der Citroen-Star, der trotz seiner Dominanz in den vergangenen Jahren nur einmal in Schweden gesiegt hatte, hatte am Freitag durch einen Fahrfehler auf der verschneiten Strecke bereits über zwei Minuten auf Latvala verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel