Rallye-Fahrer Marcus Grönholm kann nach seinem schweren Unfall bei den X-Games in Los Angeles das Krankenhaus wieder verlassen.

Der Finne verlor bei dem Trainingsunfall vor dem Rallye-Cross-Rennen das Bewusstsein und wurde von den Rettungskräften umgehend ins Krankenhaus gebracht.

Nachdem er das Bewusstsein wiedererlangt hatte, ergaben die weiteren Untersuchungen keine schwereren Verletzungen. Nach knapp einer Woche im Hospital wird sich Grönholm jetzt zu Hause weiter erholen.

Wann er wieder ins Cockpit steigt, konnte er noch nicht sagen: "Die Diskussionen über mein nächstes Rennen wurden bestimmt eifrig geführt, aber für mich geht es jetzt in kleinen Schritten weiter. Und der erste Schritt ist, wieder vollkommen gesund zu werden. Danach sehen wir weiter."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel