Angeführt von den Siegern der vergangenen drei Jahre werden bei der 34. Rallye Dakar insgesamt 459 Wettbewerber an den Start gehen. Das gaben die Organisatoren des prestigeträchtigen Wüstenrennens in Paris bekannt.

Der Franzose Stephane Peterhansel startet am 5. Januar 2013 in der peruanischen Hauptstadt Lima in das Unternehmen Titelverteidigung. Bis zur Zieleinfahrt am 19. Januar in Santiago de Chile gelten der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz (Spanien), Sieger von 2010, und Nasser Al-Attiyah (Katar), Dakar-Champion von 2011, als seine schärfsten Konkurrenten.

"Das wird alles andere als eine Spazierfahrt entlang der Küste zwischen Lima und Santiago. Die schwierigen Etappen garantieren uns einen hochspannenden Wettbewerb", sagte Renndirektor Etienne Lavigne.

Auf 14 Etappen über 8400 Kilomter kämpfen die Teilnehmer in Rallye-Autos und Trucks sowie auf Motorrädern und Quads um die Titel. Zum fünften Mal in Folge wird die Dakar in Südamerika ausgetragen, erstmals erfolgt der Start in Lima.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel