Die Rallye Dakar wird bei ihrer Bolivien-Premiere im Januar 2014 ihr Camp auf dem Gelände eines Infanterie-Regiments aufschlagen.

Das teilte der Bürgermeister der Stadt Uyuni am Samstag mit. Die Teilnehmer der Motorrad- und Quad-Kategorien treffen bei der siebten Etappe am 12. Januar von Argentinien kommend in Bolivien ein und fahren am 13. Januar weiter nach Chile.

Es ist das erste Mal, dass Bolivien Teil der Dakar-Rallye ist.

Staatschef Evo Morales sprach von einem "in Erfüllung gegangenen Traum" und versicherte: "Wir sind gut vorbereitet."

Das Andenland erhofft sich durch die Rallye Einnahmen von bis zu zehn Millionen Dollar, wie Kulturminister Pablo Groux sagte.

Das Rennen startet am 5. Januar in Rosario (Argentinien), führt über Uyuni (Bolivien) und endet 18. Januar in Valparaiso (Chile). Es ist die 6. Dakar-Rallye in Südamerika.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel