vergrößernverkleinern
Die North Greenwich Arena in London wird zahlreiche Sportveranstaltungen beherbergen © getty

Ein Jahr vor der Eröffnung der XXX. Olympischen Sommerspiele in der englischen Metropole beleuchtet SPORT1 die Fakten zum Event.

London - In genau einem Jahr ist es soweit.

Am 27. Juli 2012 werden die XXX. Olympischen Sommerspiele im Londoner Olympiastadion mit einer gigantischen Feier eröffnet.

Durch den knappen Sieg im vierten Wahlgang gegen Paris (54:50) ist die englische Hauptstadt an der Themse die einzige Metropole, die zum dritten Mal Gastgeber der Olympischen Sommerspiele ist.

Doch das ist nicht die einzige Besonderheit der gigantischen Sportveranstaltung, die 302 Wettbewerbe in 26 Sportarten aufbieten wird.

Was kostet das gesamte Event? Welche Disziplinen sind neu? Was wurde geändert? Und wo finden die diversen Wettkämpfe statt?

SPORT1 hat alle Fakten zu Spielen 2012 in London zusammengestellt.

Gastgeber:

London, Inner City 2,95 Mio. Einwohner, Großraum 8,3 Mio., Größe 1570 Quadratkilometer

Großbritannien: 62 Mio. Einwohner, 244.800 Quadratkilometer

Zeitraum der Spiele: 27. Juli bis 12. August 2012

Vorherige Olympische Spiele: 1908 (West-London), 1948 (Wimbledon/Umgebung)

Entfernungen: 80 Prozent der Wettkampfstätten 20 Minuten vom Athletendorf

Weiteste Wege: Rudern/Kanu in Eaton (56 Kilometer Nord), Segeln vor Weymouth (200 Kilometer Südwest)

Weg zu Olympia

Wahl zur Olympiastadt am 6. Juli 2005 in Singapur:

Im vierten Wahlgang 54:50 gegen Paris, zuvor ausgeschieden: Madrid (31), New York (16), Moskau (15)

In der Vorauswahl gescheitert: Leipzig, Rio de Janeiro, Istanbul, Havanna

Organistaionskomitee

LOCOG (The London Organising Committee of the Olympic and Paralympic Games)

Vorsitzender: Lord Sebastian Coe, 1500-Meter-Olympiasieger 1980 und 1984

Kosten der Spiele

Gesamt-Etat ca. 12,5 Milliarden Euro, davon ca. 9,0 Mrd. für Bauten, 1,3 Mrd. für Sicherheit, im LOCOG-Etat ca. 2,2 Mrd. Organisationskosten

Besonderheiten

Erste Stadt der Welt mit drei Olympischen Spielen

Laut LOCOG erste nachhaltige Spiele und grünste Spiele der Geschichte

Sportarten

26 Sportarten (nach Streichung Softball, Baseball gegenüber Peking 2008):

Badminton, Basketball, Bogenschießen, Boxen, Fechten, Fußball, Gewichtheben, Handball, Hockey, Judo, Kanu, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Radsport, Reiten, Ringen, Rudern, Schießen, Schwimmen (Synchronschwimmen, Wasserball), Segeln, Turnen (mit Rhythmischer Sportgymnastik, Trampolin), Taekwondo, Tennis, Tischtennnis, Triathlon, Volleyball (Halle und Beach).

Veränderte Disziplinen gegenüber Peking 2008

Kanu: Männer-Wettbewerbe über 200 Meter statt 500 Meter. Neu: Frauen Kajak-Einer 200 Meter - Streichung: Männer Canadier Zweier 500 Meter

Segeln: Neu: Frauen Match Race Elliott 6 Meter - Streichung: offene Klasse Tornado und Frauen Yngling

Radsport: Neu: Männer und Frauen Omnium, Frauen Teamsport, Teamverfolgung - Streichung: Männer und Frauen Einerverfolgung und Punktefahren, außerdem Männer Madison

Fechten: Neu: Frauen Mannschaften Degen und Männer Florett - Streichung: Frauen Mannschaften Säbel und Männer Degen

Boxen: Neu: Frauen Fliegen-, Halbwelter- und Halbschwergewicht - Streichung: Männer Federgewicht

Tennis: Neu: Mixed (zuletzt 1924 bei Olympia)

Wettkampfstätten

(drei Zonen in London)

1. Olympische Zone mit Olympiapark in Stratford

(sechs km östlich des Zentrums)

Olympisches Dorf (17.320 Athleten und Offizielle aus 205 Nationen)

Medienzentrum (22.000 Journalisten/Techniker)

Olympiastadion: Leichtathletik, Eröffnungs- und Schlussfeier (434896DIASHOW: Die Olympischen Spielstätten)

Aquatic Centre: Schwimmen, Wasserball-Arena, Velopark (Bahnrad/BMX)

Hockey Centre, Basketball-Arena (auch Handball-Finals), Handball-Arena (auch Fechten im Modernen Fünfkampf)

Außerdem Eaton Manor (Training Schwimmen, Wasserball).

2. Fluss-Zone

(im Osten Londons, südlich des Olympiaparks)

Exhibition: Boxen, Fechten, Judo, Taekwondo, Tischtennis, Ringen, Gewichtheben

North Greenwich Arena: Turnen, Trampolin, Basketball-Finals

Greenwich Park: Reiten, Moderner Fünfkampf (Reiten und Schießen Mod. Fünfkampf)

Royal Artillery Barracks: Sportschießen

3. Zentrale Zone

(Stadtzentrum und Westen)

Wembley-Stadion: Fußball

Wembley-Arena: Badminton, Sportgymnastik

Wimbledon: Tennis

Lords Cricketgelände: Bogenschießen

Regents Park: Straßenradsport

Horse Guards Parade: Beachvolleyball

Hyde Park: Triathlon, Freiwasserschwimmen

Earls Court Exhibition Centre: Volleyball

4. Sportstätten außerhalb Londons

Essex: Mountainbike

Waltham/Lee Valley: Kanuslalom

Windsor/Dorney Lake: Rudern, Kanu

Weymouth/Insel Portland (Südküste/190 km): Segeln

Glasgow, Cardiff, Manchester, Newcastle, Coventry: Fußball-Vorrunden

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel