Nach einem Systemkollaps hat das Organisationskomitee der Olympischen Spiele 2012 in London die Bewerbungsfrist für die 6,6 Millionen Eintrittskarten verlängert.

"Die Bewerbungen waren stetig auf einem hohen Niveau, aber diese Woche sind sie durch die Decke gegangen", sagte OK-Mitglied Paul Deighton. In der vergangenen Woche seien drei- bis viermal so viele Bestellungen eingegangen wie in den fünf Wochen davor.

Weil das System den enormen Ansturm auf die Karten nicht verkraftete, musste die offizielle Homepage kurzzeitig vom Netz genommen werden. Daraufhin verlängerten die Organisatoren die Bestellfrist um eine Stunde auf 01.59 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit am Mittwochmorgen.

In der ersten Verkaufsphase stellten die Veranstalter insgesamt 6,6 Millionen Tickets für die Spiele zur Verfügung. Die Sportfans konnten dabei aus 650 Veranstaltungen in 26 Sportarten wählen. Im Juni 2011 erfolgt die Bekanntgabe, wer eine Karte erhält. Bei überbuchten Veranstaltungen entscheidet das Los.

In einer späteren Phase stellt das Organisationskomitee weitere Tickets zur Verfügung. Die Spiele beginnen am 17. Juli 2012.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel