Bis zu 27.000 Sicherheitskräfte werden bei den Olympischen Spielen 2012 in London zum Einsatz kommen.

Maximal 12.000 Polizisten werden bei dem Großereignis (27. Juli bis 12. August) eingesetzt, dazu kommen bis zu 15.000 Kräfte einer privaten Sicherheitsfirma.

Beim Eintritt in die Sportstätten werden die Zuschauer wegen der strengen Sicherheitsmaßnahmen viel Geduld mitbringen müssen. Die Kontrollen sollen ähnlich umfangfreich wie an Flughäfen sein und im Schnitt 20 Minuten dauern.

300 bis 400 Schleusen mit Metalldetektoren und Röntgengeräte sollen insgesamt eingesetzt werden. Außerdem werden mehrere tausend zusätzliche Überwachungskameras installiert.

Das teilte Sicherheitschef Ian Johnston am Montag mit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel