Großbritanniens Verteidigungsminister Philipp Hammond schreckt offenbar auch vor drastischen Maßnahmen nicht zurück, um die Sicherheit der Olympischen Spiele 2012 in London zu gewährleisten:

Hammond sagte dem britischen Parlament am Montag, dass "Boden-Luft-Raketen" zum Einsatz kommen könnten. "Alle benötigten Maßnahmen, um die Sicherheit der Spiele zu gewährleisten, werden gezogen", sagte Hammond.

Ebenso könnten Soldaten an den Veranstaltungsorten eingesetzt werden, um die Ordner zu unterstützen.

Die Spiele in London werden als Hochsicherheitsrisiko eingestuft. Die britische Regierung geht während der Großveranstaltung von einer "ernsten" Gefährdung aus - so, als ob ein terroristischer Angriff kurz bevorstehe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel