Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) wird seine Mannschaft für die Sommerspiele 2012 in London (27. Juli bis 12. August) in drei Etappen nominieren.

Die erste Runde erfolgt am 31. Mai, die zweite am 21. Juni und die letzte am 4. Juli.

Michael Vesper, der als DOSB-Generaldirektor wieder Chef de Mission sein wird, rechnet mit einer Teamstärke von 410 bis 430 Athleten. Vier Jahre zuvor waren es in Peking noch 440 gewesen.

Bisher haben sich in sechs Spielsportarten allerdings nur 2 von 12 Mannschaften qualifiziert (Hockey Männer und Frauen). Mehr als drei werden es möglicherweise nicht. Gute Chancen haben vor allem die Handball-Frauen, schwierige Wege nach Olympia die Handball-Männer sowie im Volleyball und Wasserball Männer und Frauen.

Im Fußball und Basketball sind Männer und Frauen bereits gescheitert.

Ziel des DOSB ist wie 2008 Platz fünf in der Nationenwertung. In Peking hatte das deutsche Team 16 Goldmedaillen gewonnen hinter China (51), den USA (36), Russland (23) und Großbritannien (19).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel