Ein russischer Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2012 in London darf sich über eine Prämie von umgerechnet etwa 100.000 Euro freuen.

Gewinner der Silbermedaille erhalten 63.000 Euro, eine Bronzemedaille wird mit 43.000 Euro belohnt. Die Preisgelder für russische Athleten bleiben damit im Vergleich zu Olympia 2008 in Peking unverändert. Dies gab die Regierung in Moskau bekannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel