Stabhochsprung-Legende Sergej Bubka hat bekannt gegeben, dass die Ukraine im Jahr 2022 die Olympischen Winterspiele austragen will.

Damit solle zehn Jahre nach der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft in der früheren Sowjetrepublik erneut ein sportliches Großereignis dazu beitragen, die Infrastruktur zu verbessern und den Tourismus in der Ukraine anzukurbeln, sagte der 48 Jahre alte Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (NOK) seines Landes ukrainischen Medien in London.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) trifft 2015 die Entscheidung über den Austragungsort der Winterspiele. Ebenfalls im Gespräch sind Denver (USA), die norwegische Hauptstadt Oslo und Barcelona.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel