Zum Schutz vor Terroranschlägen aus der Luft will die britische Regierung bei den Olympischen Spielen in London (27. Juli bis 12. August) Raketenabwehrsysteme in Wohngebieten und auf den Dächern größerer Wohnblöcke installieren. Diese Maßnahmen sollen der Gefahr von terroristischen Flugzeug-Angriffen auf die Spielstätten der Sommerspiele entgegenwirken.

"Dies ist das größte Sportevent der Welt. Damit kommt automatisch eine große Verantwortung, die Sicherheit aller Beteiligten zu garantieren", sagte Innenministerin Theresa May bei der Vorstellung der Maßnahmen. Die Anwohner der betroffenen Gebiete haben bereits gegen die Pläne der Regierung protestiert. Eine solche Raketenabwehr und ein möglicher Abschuss eines Flugzeugs über der britischen Metropole würden die Einwohner eher gefährden als schützen.

Zur Sicherung der Olympischen Spiele lässt die britische Regierung bereits ein Kriegsschiff auf der Themse kreuzen, und hat zudem Eurofighter bereitgestellt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel