Der Chelsea-Profi und englische Nationalspieler Daniel Sturridge bangt um seine Teilnahme am olympischen Fußballturnier.

Der 22-Jährige wurde mit viraler Meningitis (Hirnhautentzündung) in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert, nachdem er sich mehrfach übergeben hatte und über starke Kopfschmerzen klagte.

Wie Chelsea-Trainer Roberto di Matteo auf einer Pressekonferenz bekannt gab, befindet sich Sturridge aber auf dem Weg der Besserung.

"Ich habe mit ihm gesprochen, und er fühlt sich bereits besser. Wir werden seine Zustand weiter beobachten und hoffen, dass er rechtzeitig für das olympische Turnier gesund wird", erklärte Di Matteo: "Momentan befindet er sich noch im Krankenhaus, aber ich bin sehr optmistisch, dass er pünktlich fit wird."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel