Das langjährige norwegische IOC-Mitglied Gerhard Heiberg wird seinen Posten als Marketingchef des Internationalen Olympischen Komitees aufgeben.

Der 74-Jährige zieht sich aus dem Amt zurück, um sich mehr um seine Familie "und andere Dinge" zu kümmern, wie er am Rande der 125. IOC-Session in Buenos Aires sagte.

Heiberg, IOC-Mitglied seit 1994, hatte den Posten seit 2001 inne.

Heiberg hat die Sponsoren-Einnahmen des IOC seither um mehr als 50 Prozent gesteigert. Und er hinterlässt eigenen Angaben zufolge ein bestelltes Feld.

Sieben der elf Top-Geldgeber des IOC seien bis ins Jahr 2020 vertraglich gebunden, sagte er.

"Die Einnahmen des IOC werden weiter wachsen. Kein Baum wächst in den Himmel, aber das Dach haben wir in diesem Bereich noch nicht erreicht", meinte Heiberg in der norwegischen Tageszeitung Verdens Gang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel