Jamaikas Premierministerin will dem Anti-Doping-Kampf oberste Priorität einräumen.

Dies kündigte Portia Simpson Miller laut der britischen Zeitung The Guardian der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA an.

Diese hatte angesichts der Häufung von Dopingfällen auf der Karibikinsel Ende August mit dem Olympia-Ausschluss der Athleten um Sprint-Star Usain Bolt gedroht.

Zu den fünf positiv getesteten Sportlern hatten der frühere 100-m-Weltrekordler Asafa Powell, die 4x100-m-Olympiazweite Sherone Simpson und 200-m-Weltmeisterin Veronica Campbell-Brown gehört.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel