vergrößernverkleinern
Alfons Hörmann ist seit Dezember 2013 Präsident des DSOB
DOSB-Präsident Alfons Hörmann nennt den Umzug eine langfristige Entscheidung für Frankfurt © imago

Der Deutsche Olympische Sportbund hat seinen Umzug abgeschlossen und die Büroräume in Neu-Isenburg bezogen.

Die Dachorganisation des deutschen Sports ist dort übergangsweise von Juni 2014 bis 2016 zu Hause, da der Hauptsitz in der Otto-Fleck-Schneise in Frankfurt/Main umgebaut wird. Andere Teile des Gebäudes werden umfassend saniert.

Neu-Isenburg ist nur sechs Kilometer von Frankfurt entfernt. "Die Entscheidung für den Neubau ist auch eine langfristige Entscheidung für den Standort Frankfurt/Main", hatte DOSB-Präsident Alfons Hörmann zuletzt erklärt.

Hier gibt es alles zu Olympia

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel