vergrößernverkleinern
Die Europameisterinnen: Laura Ludwig (l.) und Sara Goller © imago

Eine Medaille ist das erklärte Ziel. Doch die deutschen Beach-Duos Brink/Dieckmann und Goller/Ludwig sind vom Kurs abgewichen.

Peking - Die Beachvolleyballer Julius Brink/Christoph Dieckmann und Sara Goller/Laura Ludwig sind mit der ersten Niederlage vom Medaillenkurs abgekommen.

Jetzt müssen die beiden Duos sogar um den Einzug ins Olympia-Achtelfinale bangen.

Die Weltranglisten-Dritten Brink/Dieckmann erlebten beim 0:2 (15:21, 13:21) gegen Jacob Gibb/Sean Rosenthal (USA) ein regelrechtes Debakel.

Nach ebenso schwacher Leistung hatten die Europameisterinnen Goller/Ludwig zuvor mit 0:2 (14:21, 18:21) gegen die Lokalmatadorinnen Chen Xue/Zhang Xi Zhang (China) verloren.

"Endlich mit Spaß spielen"

"Das war ganz schlecht, weit weg von unserem normalen Niveau. Wir müssen bei Olympia endlich mal befreit und mit Spaß spielen, sonst wird's ganz schwer", erklärte Brink.

Im letzten Spiel gegen die Niederländer Emil Boersma/Bram Ronnes ist am Donnerstag genauso ein Sieg fürs Achtelfinale Pflicht wie für Goller/Ludwig gegen die Griechinnen Efthalia Koutroumanidou/Maria Tsiartsiani.

Ludwig schob die Pleite auf die einmalige Atmosphäre mit 12.000 Fans im Chaoyang Park: "Meine Hände haben vor Angst gezittert."

Kampf um die K.O.-Runde

Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) und David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) können am Mittwoch das Ticket für die K.o. -Runde sichern.

Alle vier deutschen Duos haben bislang jeweils einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto.

Die beiden besten Teams jeder Vierergruppe und die zwei besten Gruppendritten qualifizieren sich fürs Achtelfinale.

Die restlichen vier Gruppendritten spielen am Donnerstag in der Relegation die verbleibenden zwei Plätze für die K.o.-Runde aus.

Eine Medaille soll her

Ziel der vier deutschen Teams ist mindestens eine Medaille.

Es wäre die zweite olympische Plakette der Geschichte nach Bronze für Jörg Ahmann/Axel Hager 2000 in Sydney.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel