vergrößernverkleinern
Jubel im Sand: David Klemperer und Eric Koreng (l.) © getty

Nach den Enttäuschungen der Beachvolleyballer am Freitag drehen Klemperer/Koreng auf und werfen die Top-Favoriten raus.

Peking - Die Beachvolleyballer David Klemperer und Eric Koreng (Hildesheim/Essen) sind nach einer Glanzleistung als einziges deutsches Team ins olympische Viertelfinale eingezogen.

Das Duo triumphierte vor 12.000 restlos enttäuschten Zuschauern im Chaoyang Park sensationell gegen die topgesetzten Lokalmatadoren Xu/Wu mit 2:0 (21:15, 21:18).

Auf dem Weg zur zweiten deutschen Medaille der Geschichte wartet am Montag mit den Weltmeistern Toddo Rogers/Philip Dalhausser allerdings der nächste schwere Brocken.

Koreng glücklich

"Wir wollten es für alle rausreißen und die Ehre des deutschen Beachvolleyballs retten. Das war einfach ein genialer Sieg", erklärte Klemperer.

Anschließend entschuldigte er sich mit einem "Sorry" bei den als Goldfavorit angetrenenen chinesischen Kontrahenten, die nach der Pleite von Zuschauern und Trainer kritisiert wurden.

Koreng war einfach glücklich: "Das war eine energiegeladene Atmosphäre im Stadion, aber wir haben die Energie für uns genutzt. Das war ein ganz großes Spiel, aber gegen die Amis brauchen wir in der nächsten Runde nochmal so einen Tag."

Schwarzer Freitag

Klemperer/Koreng verhinderten damit das schwächste deutsche Ergebnis der Olympia-Geschichte.

Die deutschen Medaillenhoffnungen Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) und Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) waren zuvor schon im Achtelfinale ausgeschieden.

Für die selbsternannten Goldkandidaten Julius Brink/Christoph Dieckmann (Berlin) war schon in der Vorrunde Endstation.

Nur eine Medaille bisher

Die einzige olympische Medaille der Beach-Geschichte war Bronze für Jörg Ahmann/Axel Hager 2000 in Sydney.

Das bislang schwächste Ergebnis hatte es 1996 in Atlanta gegeben, als Beachvolleyball erstmals im Programm stand. Damals hatten Beate Bühler/Danja Müsch immerhin Platz sieben belegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel