vergrößernverkleinern
Die deutschen Säbelfechterinnen haben gegen Australien keine Probleme
Katja Wächter scheitert mit dem deutschen Team nur knapp © getty

Das Team der deutschen Florett-Fechterinnen hat durch eine Viertelfinal-Niederlage gegen Ungarn eine Medaille verpasst.

Peking - Es hat nicht sollen sein: Das Team der deutschen Florett-Fechterinnen hat bei den Olympischen Spielen in Peking eine Medaille verpasst.

Das Tauberbischofsheimer Trio Carolin Golubytskyi, Katja Wächter und Anja Schache unterlag im Viertelfinale den Ungarinnen 31:35. Die Partie um Platz 5 gewann das deutsche Trio mit 34:28 gegen Gastgeber China.

Damit schließt der Deutsche Fechter-Bund (DFeB) Olympia mit den beiden Goldmedaillen für Degen-Weltmeisterin Britta Heidemann (Leverkusen) und Benjamin Kleibrink (Bonn) im Florett ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel