vergrößernverkleinern
Anita Schätzle war zweimal Europameisterin © imago

Freistilringerin Anita Schätzle verletzt sich im Viertelfinale so schwer, dass sie chancenlos ist. Danach erklärt sie ihren Rücktritt.

Peking - Freistilringerin Anita Schätzle ist verletzt aus dem olympischen Wettbewerb in der Klasse bis 72 kg ausgeschieden und hat danach ihre Karriere beendet.

Die Olympia-Sechste von Athen erlitt im Viertelfinale gegen die Polin Agnieszka Wieszczek

(1:3) bei der ersten Aktion zu Beginn der dritten Runde einen Knorpelabriss an der Rippe. Das teilte der Deutsche Ringer-Bund (DRB) nach der Untersuchung im Olympischen Dorf mit.

Zwei EM-Titel

Schätzles größte Erfolge waren die Europameistertitel 2003 und 2005 sowie WM-Silber 2000.

Von 2001 bis 2007 war die Ringerin der WKG Koblenz-Rübenach siebenmal in Folge Deutsche Meisterin.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel