vergrößernverkleinern
Bolt nahm erst zum achten Mal an einem 100-Meter-Wettkampf teil © getty

Die Presse feiert Usain Bolt. Nach dem Erfolg über 100 Meter wird der Jamaikaner zu einem Außerirdischen gemacht.

München - Die Presse feiert Usain Bolt.

Nach dem Erfolg über 100 Meter wird der Jamaikaner zu einem Außerirdischen gemacht.

Über einen "stratosphärischen Rekord" schreibt die "AS".

"Sprintstar Bolt zerschmettert den Weltrekord in einem sensationellen olympischen 100-m-Finale", meint die "Sun" aus England.

Die Pressestimmen:

ENGLAND

"The Sunday Times": 9,69 - und Usain Bolt versuchte es nicht einmal. Bolts erstaunliche 100-m-Leistung hat den Sprint für immer verändert. Die Zeit im Vogelnest stand still.

"The Observer": Bolt schlendert in 9,69 Sekunden in die Geschichte. Er sah unschlagbar aus, der Rest war nicht zu sehen."The Sun": Sprintstar Bolt zerschmettert den Weltrekord in einem sensationellen olympischen 100-m-Finale."The Sunday Telegraph": Usain Bolt zerschmettert den Weltrekord über 100 m bei den Olympischen Spielen von Peking. Er rasierte seinen eigenen Rekord um drei Hundertstelsekunden, obwohl er vor der Ziellinie langsamer wurde und sich umschaute.

"The Independent on Sunday": Der Bolt-Blitz lässt den Rest der Menschheit weit zurück.

ITALIEN

"La Repubblica": Ungeheuerlicher Bolt! Der Jamaikaner ist eine Bombe, er ist der neue Herr der Athletik. Diese Nacht revolutioniert die Geschichte dieses Sports."Gazzetta dello Sport": Bolt, König der Geschwindigkeit, ist der strahlende Blitz in Peking. Mit einem sensationellen Weltrekord wird er zum schnellsten Mann der Welt."Corriere dello Sport": Historisches Olympiafinale: Science Fiction ist Geschichte geworden. Bolts Meisterwerk wird ewig das Symbol der chinesischen Spiele bleiben."Corriere della Sera": Super-Bolt ist der neue König der 100 Meter. Mit seinem Weltrekord erhellt der jamaikanische Blitz das Olympiastadion.

SPANIEN

"Marca": Der Schnellste! Wo waren nur seine Rivalen? Er hat sie gedemütigt! Bolt holt sich die Goldmedaille in der Königsdisziplin mit überwältigender Überlegenheit und kann es sich sogar leisten, auf den letzten 20 Metern zu jubeln."AS": Ein stratosphärischer Rekord. Die Zukunft des Sprints hat schon begonnen und sie kommt aus dem Dschungel von Trelawny: Usain Bolt, der lächelnde Donner! Bolt war in einer anderen Welt, in einer anderen Dimension. Er tanzte Reggae - die anderen dagegen schienen wie festgenagelt in feuchtem Zement. Über 200 Meter wird er sich die 19,32 Sekunden von Michael Johnson schnappen.

FRANKREICH

"L'Equipe": Bolt, der unberechenbare König. Er hat keine Rivalen mehr. 20 Meter vor dem Ziel tanzt er schon vor Freude."Le Figaro": Bolt, der Außerirdische. Er ist der schnellste Mann der Welt.

NORWEGEN

"Dagbladet": Er aß kein Frühstück und Nuggets zu Mittag - und im Finale zerstörte er den Weltrekord mit offenem Schnürsenkel."Verdens Gang": Bolt joggt zum Weltrekord! Er hat einfach auf eine noch bessere Zeit gepfiffen. Die Zuschauer trauten ihren Augen nicht angesichts dieser wahnwitzigen Machtdemonstration."

SCHWEDEN

"Expressen": 9,69. Bolts magische Vorstellung."Svenska Daglbadet": Bolt machte aus der Drei-Kaiser-Schlacht in Rekordgeschwindigkeit eine Ein-Mann-Show.

CHINA:

"China Daily": 9,69 Bolt. Schnappt mich, wenn ihr könnt! Usain blitzt mit Weltrekord über die Bahn. Karibische Seefahrt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel