Russland verdoppelt für die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver die Medaillen-Prämien für seine Athleten.

Vize-Sportminister Gennadi Aljuschin teilte mit, dass jeder Goldmedaillen-Gewinner einen Bonus von 100.000 Euro erhalten wird. Silber ist 60.000 Euro und Bronze 40.000 Euro wert.

"Diese Erhöhung der Prämien soll unseren Sportlern einen noch höheren Anreiz geben, in Vancouver erfolgreich zu sein", sagte Aljuschin.

Bei den Sommerspielen in Peking hatten russische Medaillengewinner sich noch mit jeweils der Hälfte begnügen müssen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel