Der Wirtschafts- und Finanzkrise zum Trotz hat Olympia-Gastgeber Sotschi seine Ambitionen bekräftigt, für die Winterspiele 2014 eine Milliarde US-Dollar (710 Millionen Euro) aus dem nationalen Sponsoren-Programm zu erlösen.

"Wir brechen Rekorde", sagte Organisationschef Dimitrij Tschernyschenko in Lausanne, nachdem er die IOC-Exekutive über den aktuellen Stand berichtet hatte.

Die Stadt hat bereits 390 Millionen Euro durch zwei Telekommunikations-Unternehmen und ein Ölkonzern zusammen, drei weitere Partner stehen dem Vernehmen nach bereit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel