Giselle Davies hat angekündigt, das Internationale Olympische Komitee (IOC) Ende November zu verlassen.

Die 39-jährige Kommunikations-Direktorin, zuvor in Diensten des Formel-1-Rennstalls Jordan, war sechs Jahre lang für das IOC tätig und spricht von einer faszinierenden Zeit, die hinter ihr liege.

Berufliche und private Gründe seien ausschlaggebend für ihre aktuelle Entscheidung gewesen, meinte die Tochter des berühmten britischen BBC-Sportkommentators Barry Davies.

Nach einer Auszeit suche sie mittelfristig eine neue Herausforderung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel