Kuwait hat seine Suspendierung durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) zum 31. Juli verhindert.

Diese hatte das IOC inklusive eines möglichen Startverbot bei Olympia 2012 in London für den Fall angedroht, dass das Nationale Olympische Komitee des Golf-Staates weiter zu stark abhängig bleiben würde von der Regierung.

In einem IOC-Statement hieß es, Kuwaits Autoritäten hätten bekundet, dass das IOC seine Sportgesetze und Regeln in Einklang bringen wolle mit der Olympischen Charta und den olympischen Sportverbänden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel