Der schwedische Ringer Ara Abrahamian kämpft beim Internationalen Sportgerichtshof CAS weiter gegen den Verlust seiner olympischen Bronzemedaille und hat Berufung eingelegt.

Der CAS hatte bereits vor wenigen Tagen einen Einspruch abgelehnt, die nun eingelegte Berufung dürfte innerhalb von vier Monaten behandelt werden.

Das IOC hatte den Schweden disqualifiziert, weil er bei der Siegerehrung in Peking aus Protest gegen eine Wertung in seinem verlorenen Halbfinale in der Klasse bis 84 kg seine Bronzemedaille auf die Matte geworfen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel