Jacques Rogge hat den 14 Skispringerinnen um Vizeweltmeisterin Ulrike Gräßler auf ihren Bittbrief in Sachen Olympiateilnahme geantwortet:

Der IOC-Präsident betont darin, dass sich der Beschluss, Frauenskispringen 2010 in Vancouver nicht ins Programm aufzunehmen nur aus technischen Gründen gefasst wurde, da bis dato noch nicht die beiden geforderten Weltmeisterschaften ausgerichtet wurden. Die WM-Premiere hatte es erst im Februar in Liberec gegeben.

Für eine Olympia-Teilnahme 2014 räumte er den Frauen jedoch gute Chancen ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel