Eine im brasilianischen Kabelfernsehen ausgestrahlte Folge der amerikanischen TV-Serie "Criminal Intent - Verbrechen im Visier" hat in Rio de Janeiro im Hinblick auf die Vergabe der Olympischen Spiele 2016 für große Verärgerung gesorgt.

In der Folge geben brasilianische Funktionäre die Ermordung eines IOC-Mitglieds in Auftrag.

Das in der Episode getötete IOC-Mitglied hatte in der fiktiven Wahl der Olympiastadt 2012 für Tokio gestimmt, das ebenfalls im aktuellen Kandidatenrennen für 2016 ist.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel