Ohne US-Präsident Barack Obama muss Chicago bei seiner entscheidenden Präsentation vor der Vergabe der Olympischen Spiele 2016 am 2. Oktober in Kopenhagen auskommen.

Bei einem Olympia- und Paralympics-Tag im Weißen Haus begründete Obama seinen Verzicht auf eine Reise nach Dänemark mit der Notwendigkeit seines Einsatzes in der laufenden Debatte über die Reform des US-Gesundheitswesens.

"Wenn ich nicht daran arbeiten müsste, das Versprechen einer erschwinglichen Gesundheitsversorgung einzulösen, würde ich in Kopenhagen dabei sein", so Obama.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel